Heizungsrohrisolierung 

 

Häufig verpufft Wärme bereits, bevor sie am Heizkörper ankommt. Schuld sind schlecht gedämmte Heizungsrohre. Hauseigentümer sollten die Rohrleitungen im Heizungskeller rechtzeitig vor der Heizperiode auf ihre vollständige Isolierung prüfen. An den kühlen Leitungen lassen sich mögliche Nachbesserungen einfacher vornehmen.

Generell ist der Wärmeverlust besonders groß, wenn ein großer Temperaturunterschied zwischen Heizungsrohr und Raumluft besteht. Gerade bei älteren Heizungsanlagen mit einer konstant hohen Vorlauftemperatur sind die Einsparpotenziale deshalb beträchtlich. Moderne Brennwertkessel funktionieren mit einer geringeren Vorlauftemperatur, weshalb die Verteilverluste hier etwas geringer ausfallen. Zusätzlich lohnt sich auch ein Blick auf die Warmwasserrohre. Warmwasser wird das ganze Jahr benötigt, deshalb ist das Einsparpotenzial bei fehlender Isolierung besonders groß. Seit der Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2009 müssen alle Besitzer von Ein-, Zwei-, und Mehrfamilienhäuser sämtliche wärme- und kälteführenden Leitungen im unbeheizten Bereich mit einer Dämmung versehen.




 

 

 

Kontakt:
Pohl Isolierungen

Wärme-Kälte-Schallschutzisolierungen  

 Tel.:0202-2522629

Fax.:0202-9469589 

Zum Kontaktformular